Mirabellenblechkuchen mit Vanillepudding und Streusel

Mirabellenblechkuchen mit Vanillepudding und Streusel

In den letzten Tagen habe ich viel gekocht. Nicht alles schafft es als Rezept hier in die Sammlung, aber Einiges.

Das heißt in den nächsten Tagen wird es einige neue Rezepte geben.

 

Heute habe ich allerdings einen Mirabellenkuchen gebacken. Den muss ich Euch gleich einstellen. Megalecker.

Das Rezept ist eine Mischung aus einem Hefeteig, den man wirklich für fast alle Blechkuchen verwenden kann, mit zusammengesuchten Rezepten aus dem Internet, wovon ich das genommen habe, was ich für meinen Kuchen passend fand.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zucchini-Auflauf mit Polentakruste

Zucchini-Auflauf mit Polentakruste

Manchmal kommt es anders als man denkt. Ich bestelle sehr ungern im Internet. Erstens weil ich Sachen einfach gerne sofort dann habe, wenn ich sie brauche, ich den ganzen Verpackungsmüll hasse und es mich nervt, Zuhause sein zu müssen, wenn ein Paket kommt, oder es irgendwo bei den Nachbarn abgegeben wird, die dann doch nie da sind, oder ich an eine Packstation fahren muss.

Dann fahre ich doch gleich lieber zu einem Geschäft, mit meinen eigenen Taschen, gehe rein, kaufe und fertig.

 

Leider gbt es aber viele Dinge in keinem Geschäft in einem Umkreis von 10 km und ich bin gezwungen diese

zu bestellen wenn ich sie haben möchte.

 

Bei meinem letzten Paket war nun ein Rezeptkärtchen mit dabei... Gefüllte Auberginenröllchen ...

mehr lesen 0 Kommentare

Gegrilltes Gemüse Brotaufstrich

Gegrilltes Gemüse Brotaufstrich

Dieses Mal gibt es einen etwas bitteren Brotaufstrich. Nicht ganz absichtlich, aber ich habe ihn so gelassen. Mittlerweile ist unser geschmackliches Leben nur noch klebrig süß oder salzig. Viele Geschmackskomponenten gehen verloren. Zum Teil werden in Biolöden schon "Bitterdrinks" als Nahrungsergänzung angeboten.

 

Dabei ist es so einfach. Nehmt die Lebnesmittel doch so wie diese sind und lasst ihnen den Eigengeschmack. Mangold fällt mir gerade noch ein. Letzens las ich in einem Forum, wie man den Bittergeschmack herausbekäme. Gar nicht, und das ist auch gut so.

 

Nun aber zu meinem neuen Brotaufstrich. Auch hier habe ich wieder ein Glas verschenkt (das Zweite fand einfach keinen Abnehmer) und habe aber hier trotzdem zwei Meinungen, da es ein Mehrpersonenhaushalt ist.

 

Hier die Beurteilungen:

"Ich finde ihn sehr frisch-gemüsig, mir gefällt, dass er fester und nicht so salzig wie viele gekaufte Brotaufstriche ist. Eine ganz leicht bittere Note, die mich aber nicht stört, ist zu merken, wenn man ihn pur probiert. Insgesamt sehr harmonisch" und "lecker, recht intensiv und erfrischend“.

 

Na dann, hat er es verdient auf den Blog zu kommen. Wem es zu wenig salzig ist, kann das ja ändern. Das sollte das kleinste Problem sein. Und mein zweites Glas esse ich nun selbst (halb leer ist es schon).

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ananas-Kokos-Curry-Linse-Brotaufstrich

Ananas-Kokos-Curry-Linse-Brotaufstrich

Lange habe ich Euch keinen Brotaufstrich mehr eingestellt.  Nun habe ich wieder einen ausprobiert und das Ergebnis ist super geworden, für Leute die fruchtig-exotische Brotaufstriche mögen.

Grundlage für mich war Aufstrich von Aldi Süd. Wobei es so lange her ist, dass ich den gegessen habe und mich gar nicht mehr richtig erinnern kann, wie der schmeckte.

 

Ich hatte mir nur das Gläschen mit der Zutatenliste aufgehoben und mich nicht strikt daran gehalten. Die Mengenverhältnisse waren auch eher sparsam bis gar nicht angegeben. Allerdings habe ich mittlerweile soviel Erfahrung bei Brotaufstrichen, dass es ein Leichtes war, das umzusetzen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Salat aus Brokkoli, Gurken, gelber Paprika, Mangound mariniertem Tofu

Salat aus Brokkoli, Gurken, gelber Paprika, Mango und Tofu

Grundsätzlich bin ich  nicht so der Fan von Salatrezepten. Bei Salat passt doch irgendwie alle zusammen und das Dressing mache ich persönlich meistens aus dem Handgelenk. Oft brauche ich nicht mehr als Essig, Öl, Salz, Pfeffer und einen Spritzer von was Süßem. Verschiedene Essigsorten und Öle schaffen hier schon ein wenig Abwechslung.

 

Was mich dan an Salatrezepten in kostenlosen Heftchen extrem nervt ist, wenn fertige Produkte dazu brauche. Was ist denn, wenn es das Produkt nicht mehr gibt? Kann ich den Salat dann nicht mehr machen? Muss ich meinen Blog ständig dahingehend überprüfen, ob es die Produkte noch irgendwo gibt? Rezepte rausnehmen?

Nö, den Sress mache ich mir nicht. Ja, ich verstehe den Hintergrund. Die Heftchen sind deshalb kostenlos, weil die von den Werbeanzeigen leben und verkaufen wollen. Bin ja nicht doof, mögen muss ich es aber nicht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kokosmousse mit crunchy Keksen und Früchten

Kokosmousse mit crunchy Keksen und Früchten

Hier wieder mal ein Nachtisch. Jetzt wieder die Frage, woher stammt ist das Rezept. Es gibt davon tausende in den Foren. Wer hat es erfunden? Natürlich war ich inspiriert durch eine Rezept in einem kostenlosen Heftchen aus dem Biomarkt.

 

Aber dann mache ich den Kühlschrank auf, gucke was ich habe und was weg muss und dann mache ich es mit diesen Zutaten. Ist es dann mein Rezept? Sicher nicht, aber es ist auch kein solches aussergewöhnliches Zauberwerk, dass ich nicht von selbst darauf gekommen wäre.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Brot mit Spinat-Pesto und Cashewkernen

Brot mit Spinat-Pesto und Cashewkernen, vegan

Aus dem Biomarkt nehme ich gerne die kostenlosen Zeitschriften mit. Weniger um  mich über Neuigkeiten zu informieren, sondern eher wegen der Rezepte. Für meinen Geschmack sind darin immer noch viel zu wenig vegane Rezepte.

 

Auf der anderen Seite ist es dann natürlich Inspiration und eine willkommene Gelegenheit, nicht vegene Rezepte, vegan zu machen.

 

So auch bei dem folgenden Rezept eines Spinat-Pesto-Cashew-Brotes.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Spinat-Pesto

Spinat-Pesto vegan

In einer Zeitschrift habe ich ein Spinat-Pesto-Cashew-Brot gesehen, das mich wirklich "angemacht" hat.

Um das zu backen, brauchte ich aber erst einmal Spinat-Pesto. Im Rezept war natürich eines einer Marke angegeben, das auch in Bioläden erhältlich ist. Aber da bin ich geizig. Ich bezahle nicht 3,50 € für 125 g Pesto, wenn ich es selbst machen kann.

 

Herausgekommen ist dabei ein leckers Pesto, das man nicht nur für das Brotrezept, sondern auch als Brotaufstrich verwenden kann, oder man mischt es einfach unter gekochte Nudeln und hat ein tolles veganes Gericht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gebackene Champignons mit gelben Linsen

Gebackene Champignons mit gelben Linsen

Dieses Rezept stammt aus der Zeitschrift Bioboom, aber auch im Netz habe ich es gefunden.

Natürlich habe ich keine Puy-Linsen Zuhause, aber gelbe und rote Linsen. Da mein Restbestand an gelben Linsen genau die Menge ist (OK ein paar Gramm mehr), die ich brauche, wird es mit gelben Linsen gemacht und schwuppdiwupp ist es mein Rezept.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sushi aus Zucchini und Kräuter-Seitlingen

Sushi aus Zucchini und Kräuter-Seitlingen mit Sesam

Mit Sushirollen habe ich normalerweise kein so großes Glück. Meistens wird das nix, ausser dass es mich fünf wertvolle Lebenjahre kostet und ich schlechte Laune bekomme.

 

Diesmal war es total einfach und geschmeckt haben die Big Rolls auch noch.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Exotische Kichererbsen-Tofu Pfanne mit Spargel

Exotische Kichererbsen-Tofu Pfanne mit Spargel

Das gefundene Rezept war mit Lauch statt Spargel, da ich aber keinen Lauch an dem Tag im Markt bekommen habe, habe ich es mit Spargel gemacht. Und schon ist es mein eigenes Rezept (ungewollt).

 

Das ist auch ein mehr oder weniger Grundrezept. Tofu oder/und Gemüse anbraten, würzen, Kokosmilch dazu, garen. Je nachdem welche Gewürze man nimmt, nennt man es dann Curry, exotische Pfanne, gebratenes Gemüse oder sonst wie. Das Strickmuster ist immer das Gleiche...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Rhabarber-Polenta-Kuchen

Rhabarber-Polenta-Kuchen, vegan

Ein rustikaler, säuerlicher, kerniger und ehrlicher Kuchen, der richtig gut nach Rhabarber schmeckt.

Gefunden habe ich ihn in nicht veganer Form in irgendeiner Zeitschrift, die ich aus Verzweiflung und Langeweile gelesen habe. Ich weiß nicht mehr welche Zeitschrift es war, jedenfalls mit unsäglich dummen Artikeln über Königshäuser.... egal, für den Kuchen hat es sich gelohnt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Frankfurter Grie Soss

Frankfurter Grie Soss, vegan

Im Frankfurter Raum ist es an Gründonnertsag ein MUSS, grüne Soße zu machen. Sinnvoller ist es, diese einen Tag vorher schon zu machen, damit sie gut durchziehen kann und sich die ätherischen Öle der Kräuer voll entfalten können.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fruchtige Tomate mit Basilikum Brotaufstrich

Fruchtige Tomate mit Basilikum Brotaufstrich

Immer mehr Hersteller kommen auf den Trichter, auch vegane Brotaufstriche anzubieten. Schaut man auf die Zutatenliste, ist fast immer die gleiche Basis, wie auch bei meinen Aufstrichen.

 

Natürlich, habe ich das nicht erfunden oder entwickelt. Ich habe es nur in Verhältnisse gesetzt und mache es somit jedem leicht, diese Brotaufstriche selbst zu machen. Es ärgert mich einfach immer noch, dass diese im Verhältnis sehr teuer sind, wenn man diese fertig kauft und wie einfach und preisgünstig man sie selber machen kann.

 

Hier habe ich die Sonnentomate mit Basilikum aus der Gemüseglück-Serie von Schwartau nachempfunden.

Mein Brotaufstrich kommt ohne Rohrzucker aus und ist nicht so ölig, wie das Original.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Jetzt beginnt wieder die Bärlauchsaison. Bisher gibt es nur ein Gericht im Blog, das Bärlauch-Risotto.

Dabei kann man so vieles machen. Eine tolle Möglichkeit ist natürlich ein Pesto. Als Dip für Gemüsesticks, als Topping für Nudelgerichte, als Brotaufstrich, hier gibt es vielfältige Verwendungsmöglichkeiten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gebratene Kräuterseitlinge auf Mangold

Gebratene Kräuterseitlinge auf Mangold

Es ist so einfach und man kann so viele kreative Gerichte zaubern wenn man fastet und auf Zucker und Getreide verzichtet. Ofen- und Pfannengemüse auf unterschiedlichste Arten.

 

Diesmal habe ich mir Mangold vorgenommen. Dazu ein paar gebratene Kräuterseitlinge. Die brauchen nichts als Salz und Pfeffer und ein bisschen frische Petersilie.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gebratener Chicorée mit Petersilien-Zitronen-Pesto

Gebratener Chicorée

mit Petersilien-Zitronen-Pesto

mehr lesen 0 Kommentare

Hasenfrühstück

Hasenfrühstück

Karotten-Apfel-Orangen-Brotaufstrich mit Ingwer-Vanille-Note

mehr lesen 1 Kommentare

Gebratene Champignons mit Selleriesalat

Gebratene Champignons mit Selleriesalat

Gebratene Champignons sind so schnell gemacht und einfach lecker. Hier habe ich einfach drauf los gebraten, mit einer kleinen Anleihe aus dem Netz. Aber Champignons zu braten ist nun keine große Kunst und erfordert auch kein hohes Mass an Kreativität. Ich finde frischer Pfeffer ist wichtig und normalerweise frische Petersilie.

Da ich diese aber schon im Selleriesalat hatte, wollte ich nicht, dass der Petersiliengeschmack dominiert.

 

Das Rezept des Selleriesalates habe ich aus dem Weihnachtsrezeptheft von Denns. Leider finde ich das Rezept nicht im Netz, darum kann ich keinen Link einfügen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gebackener Tofu auf Feigenbulgur mit Brokkoli

Gebackener Tofu auf Feigenbulgur mit Brokkoli

Mit Tofu hatte ich am Anfang meiner veganen Karriere ein großes Problem. Relativ egal wie ich ihn zubereitet habe, es hat mir nicht geschmeckt. Wie so oft kommt es einfach auf die Marinade bzw. auf die Gewürze an.

Fleisch schmeckt ungewürzt auch nicht wirklich.

 

Umso erstaunlicher ist es, dass gebackener Tofu einfach mit Salz und Pfeffer auskommt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pide

Pide

Dieses Mal gibt es Pide. Ich bin ja ein Fan von mediterraner Küche, vor allem, weil diese Gerichte oft ohnehin schon fast vegan sind. Dann lässt man einfach das Hackfleisch weg, erstetz es gegen Sojaschnetzel oder Räuchertofu, Joghurt gibt es vegan, Schafskäse weglassen... also kein großer Aufwand.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Rosenkohl-Keese-Tartelettes mit Datteln

Rosenkohl-Keese-Tartelettes mit Datteln

Manchmal sieht man Rezepte und würde die gerne nachkochen aber leider bestehen diese zu 40 % aus tierischen Zutaten. Da muss man dann veganisieren und die eigene Kreativität spielen lassen.

 

Hier könnte Ihr sehen, wie ich 175 g Brie, 40 g Rosmarinschinken und 3 Eier einfach mal in tierleidfrei umgewandelt habe.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gebratene Buchweizennudeln mit Pimientos de Patrón

Gebratene Buchweizennudeln mit Pimientos de Padrón

Es gibt Tage, da hat man so gar keine Idee, was man denn kochen könnte bzw. hat keine Lust darauf irgendetwas aus den Blogs auszuprobieren.

 

Da macht man die Kühlschranktüre auf, schaut was sich ausser Licht noch darin befindet und fängt an zu kochen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Grünkohl-Räuchertofu-Brotaufstrich

Grünkohl-Räuchertofu-Brotaufstrich

Lange gab es keinen neuen Eintrag in meiner Brotaufstrichserie.

Aber dieser hat ein wenig Zeit gebraucht, bis er so war, wie ich ihn haben wollte.

 

Heute gibt es Grünkohl mit Räuchertofu. Leider ist der Grünkohl, egal wie man es macht ein wenig faserig.

Da hilft wirklich nur ein genaues und sauberes Ausschneiden der Verästelungen. Andererseits, es ist ein selbstgemachter Brotaufstrich, da darf man auch sehen, dass es Hausmannskost ist.

 

Meine neuesete Anschaffung ist jetzt auch ein Einkochautomat. Zwar noch nicht ausgepackt und ausprobiert, aber das Jahr ist noch lang.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kissinger Herzen

Kissinger Herzen

Dieses Mal ein von mir veganisiertes Plätzchenrezept. Diese Plätzchen sind eigentlich auch rund. Aber wer schreibt wem vor, wie ein Plätzchen auszusehen hat und welche Form es haben muss?

 

Da ich dieses Jahr bisher keine Plätzchen als Herzen hatte, habe ich diese Plätzchen in Herzform gemacht und darum sind es nun die Kissinger Herzen.

 

Natürlich wieder mit der Johannisbeergelee Füllung aus eigener Aufzucht und Herstellung.

 

Hier der Link zum Originalrezept:

https://eatsmarter.de/rezepte/kissinger-mit-walnuss

 

Achtung! Dieses Rezept enthält einen Werbeblock #emsaprodukttest #turboline

mehr lesen 0 Kommentare

Pistazien Sablés

Pistazien Sablés

Die Weihnachtsbäckerei stand wie jedes Jahr an. Ich mache da gerne eine Mischung aus herkömmlichen und auch außergewöhnlichen Plätzchen. Es soll ein schöner bunter Teller werden und die Plätzchen sollen unterschiedlich schmecken..

 

Vor Jahren schon habe ich dieses Rezept irgendwo in einem Heftchen gefunden und veganisiert.

 

Ok, es sind keine richtigen Sablés mehr, denn das wäre ja Buttergebäck. Aber sie schmecken und sehen toll aus.

Gerade die Mischung aus süßem Keks mit würzigem Rand durch die roten Beeren ist sehr interessant und kommt bei meinen Plätzchenessern gut an.

 

Wie immer muss man sich nicht exakt an die Vorgaben halten. ich hatte noch getrocknete Sauerkirschen, also habe ich die Cranberries dieses Mal durch die Sauerkirschen ersetzt. Es sollte halt nix Pappsüsses wie Rosinen sein.

 

Hier der Link zum Originalrezept (aber bitte macht die vegane Version. Danke.):

http://deichrunnerskueche.de/2013/11/pistazien-sables.html

mehr lesen 0 Kommentare

Jackfruit, geschmort in Apfel und Dörrpflaumen

Jackfruit, geschmort in Apfel und Dörrpflaumen

Jedes Jahr zu St. Martin  wird man mit Anzeigen und Einladungen zum Gänseessen überschüttet.

Mir dreht es dabei immer den Magen um, wenn ich an das viele Tierleid denke. Ich muss zugeben, früher hat mir das auch geschmeckt, heute weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr genau wie es geschmeckt hat.

 

Durch die Erinnerungen auf Facebook ploppte mir ein Rezept für ein Martinsganserl auf, allerdings mit Geflügelnachbau aus Seitan. Mock Duck ist gar nicht mein Fall, ich finde das genauer gesagt sogar ziemlich eklig.

 

Da ich noch zwei Dosen Jackfruit im Keller hatte, habe ich mit gedacht, das müsste doch auch funktionieren...

mehr lesen 0 Kommentare

Kürbiskuchen mit Zitronenguss

Kürbiskuchen mit Zitronenguss

Letztens hatte ich ein Rezept eines Kürbiskuchen gefunden und auch gleich nachgebacken.

Leider hat es für mich so gar nicht nach Kürbis geschmeckt und auch nicht so ausgesehen.

Es war ein sehr saftiger und leckerer Nusskuchen, aber eben keine Spur von Kürbis.

 

Darum habe ich das Rezept einfach umgewandelt und siehe da... ein fast oranger Kürbiskuchen.

 

Trotzdem, der Fairness halber und weil es ein wirklich leckerer Nusskuchen ist, der Originallink:

http://kleinstadthippie.de/kuerbiskuchen

mehr lesen 0 Kommentare

Kürbis-Gnocchi mit karamelisiertem Radicchio

Kürbis-Gnocchi mit karamelisiertem Radicchio

Was für ein Hammer-Abendessen. Das grenzt wirklich an Sternekücke. Ok, Selbstlob stinkt gewaltig, ich habe aber gar nix gerochen, dafür hat es bombastisch ausgesehen und geschmeckt.

 

Das Kürbis-Gnocchi Rezept habe ich kürzlich in einer Facebook Gruppe gesehen und für interessant befunden. Dann habe ich festgestellt, dass ich schon ein Rezept in meiner Sammlung habe, allerdings nur vegetarisch. Ausserdem haben mir bei dem gefundenen die Zutaten besser gefallen. Kartoffel-Kürbis-Maisgries-Mehl, sonst nix.

 

Hier der Link zu den Gnocchis, wobei ich natürlich das Mehl gegen Dinkelmehl 630 ausgetauscht habe:

https://www.haeschenfutter.de/vegane-rezepte/kuerbis-gnocchi/

Und der Link zu dem Originalrezept des karamelisierten Radicchio:

https://www.denns-biomarkt.de/rezepte/rezeptdetails/rezept/gnocchi-mit-karamellisiertem-radicchio/

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffel-Grünkohl-Kürbis-Auflauf

Kartoffel-Grünkohl-Kürbis-Auflauf

Kürbis und Grünkohl. Der Herbst lässt grüßen. Irgendwo hatte ich ein Rezept gesehen und es mir nicht gespeichert.

 

Gestern wollte ich den Auflauf nun machen und habe es nicht mehr gefunden. Aber ich hatte ein vegetarisches gefunden, mit Feta, Sahne, Eiern und Hartkäse. Das habe ich dann veganisiert und die Soße verändert und schon haben wir einen veganen Kartoffel-Grünkohl-Kürbis-Auflauf mit getrockneten Tomaten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kürbis-Süsskartoffel-Auflauf

Kürbis-Süsskartoffel-Auflauf

Im Moment ist der Blog etwas kürbislastig. Aber so ist es nun einmal im Herbst. Und die vielen Kürbissorten wollen auch alle einmal ausprobiert werden. Wobei ich ehrlich gestehen muss, geschmacklich kann ich keine wirklich großen Unterschiede feststellen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen

Inspiriert von der extrem guten Kürbisquiche, habe ich das Rezept einfach zu einem Zwiebelkuchen  umgebaut.

 

Funktioniert genauso und schmeckt auch sehr gut.

 

Die Kürbisquiche kam übrigens bei den Komparsenkollegen sehr gut an. Wir drehen gerade einen neuen Tatort für den hr. Arbeitstitel "Nachtblind".

 

Aber hier nun zum Rezept.

mehr lesen 0 Kommentare

Kidneybohnen-Brotaufstrich Pfälzer Art

Kidneybohnen-Brotaufstrich Pfälzer Art

Normalerweise bin ich nicht der Fan von "Nachbauten" und ich muss die veganen Gerichte dann auch nicht Vurst nennen, sondern einfach danach, woraus diese auch sind. Hier zum Beispiel der Kidneybohnen-Sonnenblumenkern-Majoran-Aufstrich.

 

Viele Veganer vermissen die Leberwurst aufs Brot. Wenn man aber ganz ehrlich ist, ist das aber ohnehin nur geschmackloser Fleischbrei der durch die Gewürze erst zu dem wird, was es ist. Ein leckerer Brotaufstrich.

Das geht auch ohne Fleisch. Und sogar ohne Tofu.

mehr lesen 0 Kommentare

Curry-Zucchini-Paprika-Brotaufstrich

Curry-Zucchini-Paprika-Brotaufstrich

Nach einer kurzen Schaffenspause, geht es wieder weiter mit meiner Brotaufstrichserie. Die Brotaufstriche darf ich übrigens nun auch nach und nach auf dem Blog von Animals United veröffentlichen. Natürlich poste ich auf der Facebook-Seite "Der-Huber-kocht", die Veröffentlichungen bei Animals United.

 

Heute gibt es Zucchini mit gelber Paprika, mildem Curry und Senf. Wie ich finde, wieder eine wirklich gelungene Geschmackskombination. Probiert es aus.

mehr lesen 0 Kommentare

Focaccia aus Dinkel- und Roggenmehl mit Testbericht der Brotaufstriche

Focaccia aus Dinkel- und Roggenmehl                                  mit Testbericht der Brotaufstriche

Wenn ich Brotaufstriche kreiere, habe ich meistens 3-4 Gläser. Oft sind es Prototypen oder Testversuche die noch nicht ausgereift sind. Diese verschenke ich dann auf einer Foodsharing-Gruppe auf Facebook.

Nun hat mich ein Testbericht eines lieben Gruppenmitgliedes erreicht, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pfifferling-Risotto

Pfifferling-Risotto

Nach fast 6 Wochen Urlaubsvertretung und jeden Tag arbeiten hatte ich keine große Lust mehr Dinge auszuprobieren bzw. Blogeinträge zu machen. Jetzt komme ich wieder in ruhigeres Fahrwasser und gelobe Besserung.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mais-Paprika-Chili-Brotaufstrich

Mais-Paprika-Chili-Brotaufstrich

Heute gibt es eine Mais Variante. Farblich aufgepeppt mit Kurkuma. Geschmacklich braucht man es nicht wirklich. Aber Kurkuma ist gesund und gibt dem Brotaufstrich auf natürlich Weise eine satte gelbe Farbe.

mehr lesen 0 Kommentare

Tomate-Lauch-Brotaufstrich

Tomate-Lauch-Brotaufstrich

Nachdem das Grundrezept nun steht ist es nicht mehr so schwierig, verschiedene Varianten des Brotaufstrichs anzufertigen.

 

Trotzdem ist Tomate-Lauch erst im zweiten Anlauf gelungen. Allerdings hatte ich beim ersten Versuch auch noch abweichend vom jetzigen Grundrezept, andere Verhältnisse der Sonnenblumenkörner zur Gemüsemasse.

Aber genau darum probiert man aus und kommt Schritt für Schritt zum Ziel.

 

Die Mitglieder der Foodsharinggruppe freut es, weil immer mal Prototypen, auch die, die noch nicht ganz ausgereift, aber trotzdem gut essbar sind, abfallen.

mehr lesen 0 Kommentare

Petersilien-Kapern-Mandel-Brotaufstrich

Petersilien-Kapern-Mandel-Brotaufstrich

Ich werde immer besser. Ohje, Eigenlob. Aber auch dieser Aufstrich ist mir auf Anhieb gelungen.

Ein feiner Petersiliengeschmack mit Kapernnote. Das einige was einen stören könnte, sind die Pflanzenfasern der Petersilie, die sich in der Creme nicht ganz vermeiden lassen. Aber ich will die Petersilie vorher auch nicht tot kochen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Walnuss-Kürbis-Brotaufstrich

Walnuss-Kürbis-Brotaufstrich

Und schon geht es weiter mit den leckeren Brotaufstrichen.

 

Von der Herstellung sind die Brotaustriche im Prinzip gleich. Nüsse keimen. Mit Öl, Zitrone. Kartoffelstärke und Johannisbrotkernmel zu einer Creme pürieren. Das bevorzugte Gemüse bissfest kochen, würzen und mit der Creme zu einer Paste mixen.

 

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

mehr lesen 0 Kommentare

Drei-Paprika-Brotaufstrich

Drei-Paprika-Brotaufstrich

Letztens wurde ich wieder gefragt: "Was schmierst Du Dir eigentlich aufs Brot?". Um ehrlich zu sein, so viel beschmiertes Brot esse ich gar nicht. Nachdem ich nicht wirklich frühstücke, sondern mir eine Amaranth- oder Quinoabowl mit frischen Früchten mache und abends dann eher koche bzw. jetzt im Sommer Gemüse grille und Salat esse, brauche ich gar nicht so viele Brotaufstriche.

 

Aber um mich anzustacheln braucht es ja nicht so viel. Und schwupps mache ich mich jetzt daran Brotaufstriche zu kreieren. Die ersten zwei Versuche mit Rote-Bete-Haselnuss und Tomate-Lauch sind noch verbesserungswürdig. Aber den Drei-Paprika-Aufstrich muss ich sofort mit Euch teilen.

 

Einfach bombastisch.

mehr lesen 0 Kommentare

Polenta-Pizza mit Spinat und Cocktailtomaten

Polenta-Pizza mit Spinat und Cocktailtomaten

Nun endlich wieder ein Blogbeitrag. Die letzten Wochen war ich schwer im Stress mit Dreharbeiten und Shootings. Da hat entweder mein Partner Nudeln mit Tomatensoße gemacht, oder wir haben schnell Gemüse gegrillt und Salat dazu gemacht.

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffel-Maultaschen mit Karotten-Zucchini Füllung

Kartoffel-Maultaschen mit Karotten-Zucchini Füllung

Es ist ein Graus. Wenn man in den ganzen veganen Gruppen in sozialen Netzwerken unterwegs ist, bekommt man so viele Ideen und Anregungen, das kann man gar nicht alles kochen, geschweige denn dann auch noch essen.

 

So habe ich eine Kartoffel-Maultaschen Rezept gefunden und das gleich ausprobiert. Die Füllung dazu habe ich selbst erfunden.

mehr lesen 0 Kommentare

Pizza-Muffins mit Tomate und Pilzen

Pizza-Muffins mit Tomate und Pilzen

Vor einigen Wochen wurde ich gefragt, ob ich das vegane Catering für eine Kinderveranstaltung des Tierschutzbundes Hessen im Tierheim Wiesbaden übernehmen möchte. Aber natürlich, das mache ich gerne. Seither bin ich nun auf der Suche nach Gerichten, die man gut vorbereiten kann, die Kindern schmecken, nicht völlig ungesund sind und die man nicht vor Ort kochen oder warm halten muss.

mehr lesen 0 Kommentare

Käsekuchen mit Streusel und Früchten

Käsekuchen mit Streusel und Früchten

dieses Jahr habe ich bei der Vorentscheidung zum Baking Star 2017 teilgenommen. Ein Veranstaltung einer Bäckereikette und eines Küchenhändlers hier in meiner Region. Leider ging das völlig in die Hose, weil ich mich gleich zu Anfang mit einem Jurymitglied angelegt habe. Da war schnell klar, da werde ich keinen Blumentopf gewinnen. Macht aber nix. Lieber bleibe ich mir selbst treu.

Wie auch immer. Das Mächen neben mir hat einen Käsekuchen mit Himbeeren und Streusel gebacken. Leider nicht vegan. Aber der sah so umwerfend verführerisch aus, dass ich mich auf den Weg gemacht habe und verschiedenen Sachen gegoogelt habe und daraus ist dieser Kuchen entstanden...

mehr lesen 0 Kommentare

Bärlauch Risotto

Bärlauch-Risotto

Blogtechnisch war es die letzen Tage etwas ruhig beim Huber. Das heisst natürlich nicht, dass ich nicht gekocht habe. Aber ich hatte keine Zeit, neue Dinge auszuprobieren bzw. diese dann für den Blog aufzubereiten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Dürüm

Dürüm

Früher war ich Dönersüchtig. In meinder Sturm- und Drangzeit bin ich grundsätzlich nach dem Discobesuch um drei Uhr morgens (oder war's schon vier?) noch zum Dönerstand. Irgendwann bin ich dann auf Dürüm umgestiegen. Und irgendwann ruhiger geworden und dann auch noch Veganer. Döner und Dürüm schmecken mir aber noch immer und ich habe nun nach ziemlich langer Döberabstinenz ein Rezept gefunden, das mir schmeckt.

mehr lesen 0 Kommentare

Süße Rote-Bete-Muffins

Süße Rote-Bete-Muffins

Gestern war ein schöner und ein Horrortag zugleich. Erst einen schönen Dreh für den Film Robin - watch for wishes, in dem es um ein krebskrankes Kind geht, das noch eine Wunschliste abzuarbeiten hat.

 

Später Zuhause leider meine Nachbarin und Hundefrau verstorben in der Wohnung gefunden....

 

Aus purem Egoismus und um mich zu "entspannen", habe ich ein Muffin Rezept für Euch erfunden. Das spukte mir schon länger im Kopf herum, aus Rote Bete, süße Muffins zu machen.

 

Die nehme ich nachher gleich mit ans Set und die Kollegen werden zu Testessern missbraucht.

 

Und ich wollte sie auch viel roter haben... mal sehen wir die innen aussehen....

mehr lesen 1 Kommentare

Minestrone geht einfach immer....

Minestrone geht einfach immer...

Eigentlich gar keine Zeit zum Kochen? Jede Menge Gemüse das weg muss?

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kokos-Muffins

Kokos-Muffins

nein, die Welt ist nicht nur schwarz und weiß. Trotzdem kommen nach den unverschämt schokoladigen Schoko-Kirsch-Muffins nun die hammermässig genialen Kokos-Muffins.

mehr lesen 1 Kommentare

Weißes Chili aus Pintobohnen und geschliffenem Dinkel

Weißes Chili aus Pintobohnen und geschliffenem Dinkel

Wie versprochen nun das Rezept für weißes Chili mit den Pintobohnen...

mehr lesen 0 Kommentare

Feuerbohnensalat mit Canihua

Feuerbohnensalat mit Canihua

Da laufe ich letzens durch den REWE und mir fallen Feuerbohnen und Pintobohnen in den Einkaufskorb....

mehr lesen 0 Kommentare

Bratlinge aus Wachtel- und Kidneybohnen

Bratlinge aus Wachtel- und Kidneybohnen

Da ich gerne Sachen ausprobiere, habe ich mal eine Dose Wachtelbohnen gekauft und habe gegoogelt, was ich damit anstellen könnte. Und siehe da, ein Rezept für Bratlinge gefunden.

mehr lesen 0 Kommentare

Bamberger Hörnchen

Bamberger Hörnchen und gebratene Zucchini

Ich weiß nicht wie lange ich schon Bamberger Hörnchen probieren wollte, habe sie aber nie irgendwo gesehen. Nebenbei bemerkt ist die Auswahl der Kartoffelsorten in den herkömmlichen Supermärkten sehr dürftig.

Aber der Zufall wollte es und ich hatte Glück und es gab die beim REWE in Friedrichsdorf und dann auch noch von einem Bauern aus der Wetterau - perfekt.

mehr lesen 0 Kommentare