Pilze in süßscharfer, klebriger Sosse

ACHTUNG!!! Beitrag könnte Markennamen oder Links zu kommerziellen Seiten beinhalten. Unbezahlte Werbung.

Pilze in süßscharfer, klebriger Sosse (vegan)

In der Bioboom vom Sommer 2019 wurde ein Bosh Rezept veröffentlicht, Shitake in klebriger Sosse. Das habe ich nachgekocht und für gut befunden.

 

Nun wollte ich es wieder machen und es gab keine Shitake Pilze. Dann habe ich Austernpilze genommen und es hat ebenso funktioniert. Darum wird das Gericht bei mir als Pilze in süßscharfer, klebriger Sosse geführt.

Sosse ist etwas übertrieben. Es wird eine klebrige Masse, die sich aber trotzdem gut mit Reis essen lässt. Wenn man den Reis dann noch mit Kurkuma oder Paprika kocht hat der ohnehin schon ein bisschen mehr Geschmack.

 

Ich habe hierzu nur das englische Originalrezept im Netz gefunden. Aber ich möchte möglichst keine Fremdrezepte, ohne Link zum Urheber veröffentlichen. Darum hier zum englischen Rezept: Sticky Shiitake Mushrooms

 

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

für ca. 2 Personen

 

Zutaten:

 

  • ca. 300 g Pilze (Shitake oder Austernpilze)
  • 3 EL Maisstärke (Speisestärke ist meistens aus Mais)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 daumengroßes Stück frischen Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 4 EL dunkle Sojasosse (oder die, die Ihr Zuhause habt)
  • 2 EL Reisessig
  • etwas Sriracha-Sosse oder Harissa oder Sambail Olek
  • Frühligszwiebel zur Deko
  • Sesam zur Deko
  • Beilage Reis

 


Zubereitung:


  • Um den Beilagenreis zu kochen empfehle ich einen Reiskocher. Es gibt wenig praktischere Küchengeräte, so ein Reiskocher sollte in keinem Haushalt fehlen. Darum gehe ich auf den Beilagenreis nun gar nicht ein.
  • Pilze putzen in dicke Scheiben schneiden. In einer Schussel mit 2 EL Maisstärke gut vermengen, so daß die Pilze gleichmässig bemehlt sind.
  • Erdnussöl in einer Pfanne (oder im WOK) erhitzen und die bestäubten Pilze scharf anbraten, bis sie außen knusprig sind. Zur Seite stellen (oder umfüllen dann kann man das Bratgerät weiter verwenden).
  • In der Zwischenzeit Knoblauch und Ingwer schälen und sehr klein würfeln.
  • 1 EL Maisstärke mit etwas Wasser (1/2 EL) verrühren.
  • Die Pfanne kurz auswischen. Das Sesamöl bei niedriger Hitze erwärmen. Knoblauch und Ingwer dazugeben und ca. eine Minute anbraten. Kokosblütenzucker darüberstreuen und karamelisieren lassen.
  • Die Hitze etwas erhöhen und die Stärke-Wasser-Mischung, Reisessig und Sojasosse zugeben. Unter Rühren etwas andicken lassen. Mit scharfer Sosse (Sriracha, Harissa ect.) abschmecken.
  • Pilze zugeben, unterrühren und etwas ziehen lassen.
  • Die Pilze mit in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln und Sesamkörnern dekoriert mit der entsprechenden Beilage servieren.

 


Tipp:

Die Pilze kann man auch gut zu Bulgur, Couscous oder Polenta servieren.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0