Mohn-Käsekuchen mit Himbeerspiegel (vegan)

ACHTUNG!!! Beitrag könnte Markennamen oder Links zu kommerziellen Seiten beinhalten. Unbezahlte Werbung.

Mohn-Käsekuchen mit Himbeerspiegel (vegan)

WOW! Was für ein Hingucker dieser Kuchen und richtig fein schmecken tut er auch noch. Und ich möchte fast sagen, er ist gelingsicher. Obwohl das Design der Füllung bei mir noch Luft nach oben hat. Aber da war ich wohl zu vorsichtig. Man muss den zweiten Teil der Füllung ohne Mohn einfach in die Mitte des Kuchens gießen, dann verteilt sich das von selbst.

Und Zutaten die einfach zu besorgen sind. Das ist genau so ein Rezept, wie es auf diese Seite muss.

 

Ich habe denKuchen gesehen und wusste, den muss ich ausprobieren und für den Tag der offenen Tür im Tierheim machen.

 

Ich liebe solche effektvollen veganen Rezepte. So überzeugen wir die Zweifler.

 

Das Original ist von for the Hearts Kitchen und hier ist der Link zum Originalrezept:  Veganer Mohn Käsekuchen mit fruchtigem Himbeerspiegel

 

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Backzeit: 60 Minuten

Kühlzeit: 2 Stunden und dann nochmal ca. 1-2 Std. im Kühlschrank

Für eine 26er Springform

 

Zutaten:

Für den Boden:

  • 250 g Mehl (Dinkel 630) (ich habe mein fein gemahlenes Kamutmehl benutzt)
  • 125 g vegane Margarine (Zimmertemperatur) (es gibt jetz auch eine palmölfreie vegane Margarine von Rama)
  • 75 g Rohrzucker
  • 1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • das Mark einer halben Vanilleschote
  • 5 EL Haferdrink
  • Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1 kg veganen Vanillejoghurt (Soja-, Kokos,- Lupine, was Euch am besten schmeckt)
  • 100 g vegane Margarine
  • 90 g weißer Zucker
  • 75 – 100 g Blaumohn
  • das Mark einer halben Vanilleschote
  • 2 TL Stärke
  • 2 Packungen Vanillepuddingpulver (der von Dr. Oetker ist übrigens auch vegan)
  • Saft einer halben Zitrone
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • Prise Salz

Für den Himbeespiegel:

  • 300 g Himbeeren (tiefgefroren oder frisch)
  • 40 ml Agavendicksaft
  • 5 g Agar-Agar

 


Zubereitung:


  • Backfen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Zutaten des Bodens zu einem glatten Teig kneten und in einer leicht eingefetteten Springform gleichmäßig auf Boden und Seite verteilen.
  • Dann die Margarine für die Füllung schmelzen (das kann man gut in einem Kännchen im Backofen er gerade vorheizt machen) und beiseite stellen.
  • Danach Joghurt, Zucker, Vanille, Stärke, Vanillepuddingpulver, Zitronensaft sowie Zitronenzesten in einer Schüssel glatt rühren und anschließend die runtergekühlte Margarine einrühren.
  • Ungefähr die Hälfte der Käsekuchenfüllung in eine weitere Schüssel geben und dort den Mohn unterrühren. Die Mohnfüllung auf dem vorher ausgelegten Kuchenboden in der Springform verteilen und darauf vorsichtig die restliche Käsekuchenmasse verteilen. (Siehe oben).
  • Jetzt die Springform mit Backpapier abdecken und für 40 Minuten im Ofen backen. Nach den  40 Minuten, die Abdeckung entfernen und für weitere 20 Minuten fertig backen.
  • Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und für ca. 2 Stunden abkühlen lassen. Die gebackene Füllung sollte goldgelb und nicht weich sein.
  • Inzwischen, die gefrorenen Himbeeren auftauen und mit einem Mixer oder Pürierstab zusammen mit dem Agavensirup glatt pürieren. Das Himbeerpüree nun in einen Topf geben, das Agar Agar Pulver unterrühren, kurz aufkochen, etwa eine Minuten köcheln lassen und auf dem abkühlenden Käsekuchen in der Springform glatt streichen.
  • Den Käsekuchen nun komplett auskühlen lannen

 


Tipp:

Bei der Zuckermenge kann man nach eigenem Belieben gerne etwas reduzieren.

 

Man kann die Füllung auch komlett mit Mohn, oder auch ganz ohne Mohn machen.

 

Der Spiegel muss nicht aus Himbeeren sein. Es geht auch eine Beerenmischung, Pflaumen, Kirschen oder Aprikosen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0