Berliner Brot

Berliner Brot

Letztes Jahr habe ich auf einer FB Gruppe das Rezept für Berliner Brot gefunden.

Einfach genial. Damit kann man wirklich schnell und einfach auch größere Mengen an weihnachtlichem Gebäck herstellen. Und schmecken tut es auch noch.

 

EinzigerNachteil, wenn man es wirklich so bezeichen möchte ist, dass man Apfelkraut dazu braucht.

Das muss man fertig kaufen und bisher habe ich es nur von einer Firma und in einem Supermarkt gefunden.

Mir sind Zutaten lieber, die ich überall bekomme oder am liebsten gar nicht vorproduziert kaufen muss.

 

Aber das leckere Berliner Brot ist es wert auch mal in zwei Supermärkten zu gucken, ob es dort Apfelkraut zu kaufen gibt.

 

Hier der Link zum Originalrezept:

https://einfachstephie.de/lebkuchenrezept-meine-mamas-legendaeres-berliner-brot/

Vorbereitungszeit:15 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten

 

Zutaten:

  • 2 EL Apfelmus
  • 2 EL Wasser
  • 250 g Zucker
  • 225 g Apfelkraut (1/2 Glas)
  • 1TL Lebkuchen-Gewürz
  • 1 EL Rum
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • Kakao
  • 200 g ganze Haselnüsse oder Mandeln

Zubereitung:

 

  • Den Ofen auf Ober-/Unterhitze 175°C vorheizen.
  • Apfelmus mit Wasser schaumig rühren, Zucker dazu und cremig schlagen.
  • Die Schokolade hacken und dazugeben.
  • Alle anderen Zutaten bis auf die Nüsse hinzufügen und alles zu einer zähflüssigen Masse verrühren.
  • Die ganzen Nüsse / Mandeln unterheben.
  • Den Teig nun auf ein gefettetes Backblech streichen und ca. 30 Minuten bei 175 °C Ober-/Unterhitze im Backofen backen.
  • Auskühlen lassen und in ca. 2 x 3 cm große Stücke schneiden.

Tipp:

 

In Blechdosen gelagert hält sich das Berliner Brot lange und bleibt schön weich.

 

Es ist ein wunderbares Rezept um Nachbarn und Freunde zu beschenken, oder es zu Weihnachtsbazaren (z. B. im Tierheim oder Kindergarten) mitzubringen, weil es schnell und einfach zu machen ist.

 


So sieht dann eine meiner Plätzchendosen mit 

elf verschiedenen Plätzchensorten aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0